Corona Krise

Aufgrund der aktuellen Corona Pandemie bitten wir Sie bei Betreten unserer Räumlichkeiten eine MNS-Maske zu tragen und die vorgegebenen Hygieneregeln zu beachten.

Sie können uns während der Öffungszeiten weiterhin telefonisch unter 04441 – 921527  erreichen.

 

Nachfolgend erfahren Sie mehr über den VSL e. V., unsere Arbeitsfelder und Unterstützungsangebote. Für Fragen und Rückmeldungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Gerne können Sie bei Unterstützungsbedarf Kontakt mit uns aufnehmen. Wir unterliegen (auch bei unverbindlichen Anfragen) der Schweigepflicht und behandeln ihr Anliegen streng vertraulich.

Unsere MitarbeiterInnen sprechen folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch, Ukrainisch, Französisch und Portugiesisch.

Wir suchen Verstärkung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n

SozialarbeiterIn / SozialpädagogIn (m/w/d) im Berufsanerkennungsjahr (BAJ)

(gerne auch stundenreduziert mit 30,0 Stunden je Woche)

für die Mitarbeit im Bereich der ambulanten Hilfen zur Erziehung (nach § 29, 30, 31 SGB VIII)

&

Sozialarbeiter / Sozialpädagogen (m) im Berufsanerkennungsjahr (BAJ)

(gerne auch stundenreduziert mit 30,0 Stunden je Woche)

insbesondere für die Mitarbeit im Bereich der Sozialen Gruppenarbeit für Jungen (nach § 29 SGB VIII)

 

 

Für weitere Infos schauen Sie bitte in unsere Stellenangebote.

Wir sind vorbereitet:

Auch wir waren vom Kontaktverbot betroffen und konnten unsere Arbeit nicht wie gewohnt direkt mit den Familien und Jugendlichen durchführen.

Im Zuge der Lockerungsmaßnahmen starten aber auch wir wieder Stück für Stück. Um gut darauf vorbereitet zu sein wurden im Hintergrund etliche MNS-Masken genäht sowie Einwegmasken und Desinfektionsmittel bestellt.

So können wir langsam unter Einhaltung der bestehenden Vorgaben wieder in den „Normalbetrieb“ starten und persönliche Kontakte können wieder stattfinden.

Weitere Infos zu den Hygiene- und Kontaktregeln gibt es unter: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/

Linktipp für Flüchtlingskinder – WDR Maus in Arabisch, Kurdisch und Dari

„Die mausSendung mit der Maus“ startet ein Angebot für Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Die Kinderfernsehsendung erweitert ab sofort ihre Lach- und Sachgeschichten in Fremdsprachen. Den Anfang machen erste Beiträge in Arabisch, Kurdisch und Dari, weitere sollen folgen. Das Angebot soll Kindern, die neu sind in Deutschland, den Einstieg in die fremde Kultur und Lebensweise erleichtern.“ (Quelle: www.schau-hin.info)

Hier der Link zum Angebot:

http://www.wdrmaus.de/sachgeschichten/maus-international/