Herzlich willkommen!

Nachfolgend erfahren Sie mehr über den VSL e. V., unsere Arbeitsfelder und Unterstützungsangebote. Für Fragen und Rückmeldungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Gerne können Sie bei Unterstützungsbedarf Kontakt mit uns aufnehmen. Wir unterliegen (auch bei unverbindlichen Anfragen) der Schweigepflicht und behandeln ihr Anliegen streng vertraulich.

Unsere MitarbeiterInnen sprechen folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch, Ukrainisch, Polnisch, Französisch und Portugiesisch.

25jähriges Dienstjubiläum von Hartmut Schnabel

25jahre_hs_web

Im Rahmen einer Feierstunde bedankten sich der Vorstand, der Geschäftsführer und die Mitarbeiter des VSL e. V. bei Hartmut Schnabel (auf dem Bild 4. v. l.) für sein 25jähriges Engagement im VSL. Herr Schnabel war im Verlauf der Jahre in verschiedenen Positionen als Mitabeiter für den VSL tätig und engagiert sich auch aktiv im Trägerverein. Aktuell ist Herr Schabel stellvertretender geschäftsführender und pädagogischer Leiter des VSL e. V. und begleitet Fachkollegen als Supervisor. Weiterhin unterstützt er im Rahmen seiner therapeutischen Tätigkeit Familien und Einzelpersonen.

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen gesucht!

Für die Mitarbeit in unserem Betreuungsverein suchen wir Menschen, die bereit sind, ehrenamtlichshutterstock_97605239-h400 Rechtliche Betreuungen zu führen. Die Tätigkeit zielt auf die Unterstützung von Menschen, die infolge eines Unfalls, einer psychischen Krankheit, einer körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigung nicht in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbst zu regeln. Weitere Informationen finden Sie über diesen Link…

Linktipp für Flüchtlingskinder – WDR Maus in Arabisch, Kurdisch und Dari

„Die mausSendung mit der Maus“ startet ein Angebot für Kinder aus Flüchtlingsfamilien. Die Kinderfernsehsendung erweitert ab sofort ihre Lach- und Sachgeschichten in Fremdsprachen. Den Anfang machen erste Beiträge in Arabisch, Kurdisch und Dari, weitere sollen folgen. Das Angebot soll Kindern, die neu sind in Deutschland, den Einstieg in die fremde Kultur und Lebensweise erleichtern.” (Quelle: www.schau-hin.info)

Hier der Link zum Angebot:

http://www.wdrmaus.de/sachgeschichten/maus-international/